Eine Küche für das himmelbeet

himmelbeet ist ein interkultureller Gemeinschaftsgarten in Berlin Wedding, der die Besucher zum Mitgärtnern & Selberernten einlädt. RaumstarArchitekten begleitet das urban farming Projekt seit seinem Beginn im Jahre 2012 und sorgt für die räumliche Konzeption des Gartens, die Funktionsbauten sowie die Abstimmung mit den Baubehörden bei Anträgen und Genehmigungen. Seit April 2014 entsteht in diesem Garten ein neuer Funktionsbau, welcher als Café im klassischen Sinne für Besucher zur Verfügung stehen soll. Es finden aber auch Ernährungs- und Kochworkshops Raum, bei denen die frischen Produkte aus dem Garten direkt verarbeitet werden können. Weiterhin ist die Küche als Mietküche für Gäste nutzbar. 

 

 

Foto: Udo Meinel
Foto: Udo Meinel
Foto: Udo Meinel
Foto: Udo Meinel
Foto: Udo Meinel
Foto: Udo Meinel
Foto: Hannbal
Foto: Hannbal

Jedes Gebrauchsgut so herzustellen, dass es unendlich oft wiederverwendet werden kann oder komplett kompostierbar ist - dafür die richtigen Produkte und die passenden Materialien auszusuchen und in einem Kreislauf zu kombinieren - dafür steht das Produktionsprinzip ´cradle to cradle´ (von der Wiege zur Wiege). Die Auswahl der Baustoffe der himmelbeet Küche fiel auf Europaletten und Stampflehm, die hier erstmals in einem Holzständerbau durch eine Art Fachwerk miteinander verbunden wurden. Das Produktionsprinzip soll Abfall und Umweltverschmutzung vermeiden und den Ressourcenverbrauch für immer wieder neue Konsumgüter eindämmen. Die Küche sollte in Selbstbauweise durch das urban farming Projekt errichtet werden können.

GRUNDRISS

GRUNDRISS

Längsschnitt

Längsschnitt

Fassadenschnitt

Fassadenschnitt

Ausgezeichnet mit dem BDA Preis Berlin 2015 und dem BDA Publikumspreis Berlin 2015 - Begründung der Jury:
"Das Gebäude ist Teil eines Urban-Farming-Projekts und wird diesem gestalterisch mehr als gerecht. Mit der baukonstruktiven Einfachheit und reduzierten Formensprache schüttelt es alles kleingärtnerisch-konventionelle ab und verhilft dem Thema des städtischen Gemeinschaftsgartens in Berlin Wedding auf stringente Weise zur Artikulation. Mit der hinter der Fassade sichtbaren Konstruktion, dem unspektakulären Baumaterial und den einfachen Details fügt sich das Gebäude einerseits harmonisch in den Ort, wie es ihm andererseits einen eigenen Charakter aufprägt. Aus einer korrespondierenden Geisteshaltung heraus entstand ein zur Idee des Urban Farming überzeugendes architektonisches Pendant." 

Blick aus dem Café

Blick aus dem Café

Partizipative Baustelle

Partizipative Baustelle

Wandaufbau mit Stampflehm

Wandaufbau mit Stampflehm

Innenausbau durch die späteren Nutzer

Innenausbau durch die späteren Nutzer

Partizipative Baustelle

Partizipative Baustelle

Innenausbau durch die späteren Nutzer

Innenausbau durch die späteren Nutzer

Rohbau

Rohbau

Year
2015
Area
Ca. 85 qm
Holz, Stampflehm
Berlin

himmelbeet ist ein interkultureller Gemeinschaftsgarten in Berlin Wedding, der die Besucher zum Mitgärtnern & Selberernten einlädt. raumstar* begleitet das urban farming Projekt seit seinem Beginn im Jahre 2012 und sorgt für die räumliche Konzeption des Gartens, die Funktionsbauten sowie die Abstimmung mit den Baubehörden bei Anträgen und Genehmigungen.

Architect
Michael Kloos mit Vinzenz Kanig
Planning levels (Hoai)
1 - 8
Team
Andreas Winter, Alice Hildebrand, Michael Grosch sowie ca. 30 freiwillige Bauhelfer aus dem himmelbeet und der Nachbarschaft
Photographer
Udo Meinel, Hannibal